Die Türen des Zuges schließen sich schon und gerade noch im letzten Moment springt Julius an Bord. Einer kommt ja immer zu spät, wenn es auf große Reise geht. In einer Gruppe von 23 Personen, 20 Teilnehmer des KSRI Service Design Thinking Programms 2018 und drei Dozenten, sind wir auf dem Weg nach Hefei, einer nahezu unbekannten 8-Millionen-Stadt in China.

Uns erwartet dort das „Global Kick-Off 2018“des SUGAR Netzwerks, zu dem sich die ca. 300 Teilnehmer und Dozenten aller beteiligten 20 Universitäten aus aller Welt treffen. Nachdem es in den letzten Jahren regelmäßig ins Silicon Valley nach Kalifornien gegangen ist, erkunden wir diesmal exotischere Gefilde. Mit dem Zug geht es von Karlsruhe zum Frankfurter Flughafen. Von dort fliegen wir in ca. 11 Stunden nach Nanjing, wo uns Caroline erwartet. Caroline studiert Chemie an der University of Science & Technology of China (USTC) in Hefei und hat sich bereit erklärt, sich für die Zeit des Global Kick-Off um die Gäste des KIT zu kümmern. Was für ein tolles Engagement! Als wir völlig übernächtigt aus dem Flieger steigen sind wir unglaublich froh für diesen tollen Service.

Mit Carolines Hilfe fahren wir mit der Metro zum Hauptbahnhof Nanjing, wo wir unsere reservierten Fahrkarten für den Hochgeschwindigkeitszug nach Hefei abholen müssen. Während sich Caroline und Laura aus dem KIT Teaching Team an den Schalter begeben, wartet unser Rest der Gruppe am Rande der Schalterhalle. Dort werden wir schon bald von den Chinesen in Augenschein genommen. Schlagartig wird uns bewusst, wie exotisch wir hier wirken müssen. Familien kommen mit ihren Kindern, erwachsene Männer machen lächelnd Fotos von unserer Gruppe und eine junge Frau umkreist uns mit ihrem Handy, um uns von allen Seiten zu filmen. Wenige Tage später werden wir erfahren, dass es in Hefei nur 3.000 westliche Ausländer leben. Mit einer Gruppe von 300 Teilnehmern wird unser Global Kick-Off also diesen Kreis um 10% vergrößern.

Mit unseren Tickets in der Hand gehen wir schließlich noch durch eine Sicherheitskontrolle, wie wir sie von Inlandsflügen in Europa kennen. Endlich sitzen wir dann in einem Zug, der dem deutschen ICE sehr ähnlich ist. Auf die Sekunde pünktlich fahren wir ab. Wann haben wir das zuletzt in Deutschland erlebt? In Hefei angekommen hat Caroline für uns schon einen Bustransfer ins Hotel organisiert. Dort fallen wir nur noch in die Betten. Was uns wohl in den nächsten Tagen noch alles erwartet…?