Eine Woche geht wahnsinnig schnell vorbei, wenn sie so arbeitsintensiv und erfahrungsreich ist, wie wir die letzte Woche in China erlebt haben. Mit Verwunderung stellten wir deshalb fest: Es ist schon wieder Montag.

Eine Ankündigung am Morgen sorgte dann für Hektik im Konferenzraum: „Euer Team muss nachher das Projekt auf der Bühne präsentieren“! Diese Botschaft erreichte nahezu alle Teams und es entstand ein buntes, lautes Treiben von Menschen die Tafeln voller Post-Its umhertragen, lebhaft deren Inhalte diskutierten und leere PowerPoint Folien mit den Erkenntnissen der letzten Woche befüllten. Am Schluss präsentierten dann drei Teams und wir lernten, welche Erfahrungen diese bereits gemacht habe. Zusätzlich zu den vielen  Fortschritten wurden auch, treu nach dem Motto „fail often but early“, Situationen beschrieben, die schief gelaufen sind.

Um der inhaltlichen Arbeit den letzten Schliff zu verpassen, stand dann noch die zweite Tageshälfte zur Verfügung. Diese war geprägt von intensiver Gruppenarbeit in den Projekten. Viele nutzten diese aber auch dazu die weitere Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Uni Teams zu besprechen. Nach einer intensiven gemeinsamen Woche heißt das für viele, sich erstmal nur per Video- oder Telefonkonferenz zu sehen. Internationale Zusammenarbeit ist heute einfacher geworden, aber es treten auch neue Fragen auf: „Unterhalten wir uns in Skype, Slack, Hangouts oder WeChat?“. In China haben wir aber auch gemerkt, dass persönliche Treffen immer noch enorm wichtig sind und deshalb wurden die ersten bereits vereinbart. KIT Studenten sind deshalb unter anderem bald auch in Berlin, St. Gallen, Linköping und Ghana anzutreffen.

Der Montag war unser letzter Tag auf dem Campus der USTC und für uns die Chance Danke an die Uni und das Sugar Netzwerk zu sagen. Danke für das spannende Programm. Danke für die Organisation. Danke für die Räumlichkeiten und das herzliche Willkommen. Und nicht zuletzt: Danke für eduroam!

Und um dem internationalen Netzwerk und der Technik Rechnung zu tragen, sagen wir das nochmal in allen Landessprachen, die im Netzwerk vertreten sind. Für die Übersetzung nutzen Sie bitte Iflytec, den Übersetzer Ihres Vertrauens:

谢谢, ありがとう, Kiittää, Tack, Thank you, Gracias, Obrigado, Merci, Danke, Grazie