Service Design Thinking

SUGAR+ Winter Presentations coming to Karlsruhe on March 11

Our Design Thinking teams look back on weeks of intensive work, full of interviews, constructive discussions, ideation and prototyping. Time to give you an update! Together with our colleagues from the University of St. Gallen, TU Munich, HPI, and HS Mannheim, we are hosting the “SUGAR+ Winter Presentations”at the Karlsruhe University of Arts and Design on Monday, March 11.

After a welcome by the KIT teaching team, the student teams are looking forward to presenting their latest findings and demonstrate their current prototypes. Overall, we are expecting over 200 participants comprising of the presenting students and their teaching teams, representatives of this year’s corporate partner organizations, as well as further guests from industry, academia, and public organizations. We will conclude the day with a joint reception and dinner in the evening.

Please see the pictures from last year’s event below to already emerge yourself into the vibes of the SUGAR+ Winter Presentations. We are looking forward to another insightful, inspiring, and exciting event this year!

In case of any questions please feel free to contact us (-> For Companies),

The KIT / KSRI Service Design Thinking Team

 

(Photos by Michael Guffler)

SDT-Programm mit Zertifikat für gute Lehre ausgezeichnet

Das Service Design Thinking Programm 2017/18 erhielt am 12.12.2018 das Zertifikat für gute Lehre. Unter den 83 Vorlesungen im Sommersemester 2018 belegte das Programm einen Platz unter den zehn bestbewerteten Veranstaltungen. Die Bewertung beruht auf einer Umfrage unter den jeweils teilnehmenden Studierenden. Als Teaching Team möchten wir uns ganz herzlich bei unseren Programmteilnehmern für die hervorragende Zusammenarbeit und das angenehme Kursklima bedanken.

Das SDT Teaching Team

Gerhard Satzger, Niels Feldmann, Anke, Holtmann-Plog, Laura Kienzle

KSRI SDT Teams performen bei den Fall Presentations in St. Gallen

Am Montag, 10. Dezember 2018 präsentierten die SUGAR Teams der Universität St. Gallen (HSG), der Technischen Universität München (TUM) und des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) zum ersten mal den Zwischenstand ihrer Projektarbeit. Vor ca. 150 Gästen aus Wissenschaft und Praxis berichteten die einzelnen Projektgruppen in 9-minütigen Vorträgen ihre aktuellen Ergebnisse. Die Präsentationen waren gleichermaßen informativ wie auch unterhaltsam dargeboten. Beim abschließenden Abendessen gab es noch ausgiebig Gelegenheit zum Austausch zwischen den Teilnehmern.

Die St. Gallener Kunstzentrum Lokremise bot mit ihrem kreativen Touch einen wunderbaren Rahmen für die Veranstaltung. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Kollegen der Universität St. Gallen für die wie immer hervorragende Organisation und Gastfreundschaft!

Fotos: Leonard Przybilla, TU München

Global Kick-Off in Hefei/China (7): Time to say good bye

Eine Woche geht wahnsinnig schnell vorbei, wenn sie so arbeitsintensiv und erfahrungsreich ist, wie wir die letzte Woche in China erlebt haben. Mit Verwunderung stellten wir deshalb fest: Es ist schon wieder Montag.

Eine Ankündigung am Morgen sorgte dann für Hektik im Konferenzraum: „Euer Team muss nachher das Projekt auf der Bühne präsentieren“! Diese Botschaft erreichte nahezu alle Teams und es entstand ein buntes, lautes Treiben von Menschen die Tafeln voller Post-Its umhertragen, lebhaft deren Inhalte diskutierten und leere PowerPoint Folien mit den Erkenntnissen der letzten Woche befüllten. Am Schluss präsentierten dann drei Teams und wir lernten, welche Erfahrungen diese bereits gemacht habe. Zusätzlich zu den vielen  Fortschritten wurden auch, treu nach dem Motto „fail often but early“, Situationen beschrieben, die schief gelaufen sind.

Um der inhaltlichen Arbeit den letzten Schliff zu verpassen, stand dann noch die zweite Tageshälfte zur Verfügung. Diese war geprägt von intensiver Gruppenarbeit in den Projekten. Viele nutzten diese aber auch dazu die weitere Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Uni Teams zu besprechen. Nach einer intensiven gemeinsamen Woche heißt das für viele, sich erstmal nur per Video- oder Telefonkonferenz zu sehen. Internationale Zusammenarbeit ist heute einfacher geworden, aber es treten auch neue Fragen auf: „Unterhalten wir uns in Skype, Slack, Hangouts oder WeChat?“. In China haben wir aber auch gemerkt, dass persönliche Treffen immer noch enorm wichtig sind und deshalb wurden die ersten bereits vereinbart. KIT Studenten sind deshalb unter anderem bald auch in Berlin, St. Gallen, Linköping und Ghana anzutreffen.

Der Montag war unser letzter Tag auf dem Campus der USTC und für uns die Chance Danke an die Uni und das Sugar Netzwerk zu sagen. Danke für das spannende Programm. Danke für die Organisation. Danke für die Räumlichkeiten und das herzliche Willkommen. Und nicht zuletzt: Danke für eduroam!

Und um dem internationalen Netzwerk und der Technik Rechnung zu tragen, sagen wir das nochmal in allen Landessprachen, die im Netzwerk vertreten sind. Für die Übersetzung nutzen Sie bitte Iflytec, den Übersetzer Ihres Vertrauens:

谢谢, ありがとう, Kiittää, Tack, Thank you, Gracias, Obrigado, Merci, Danke, Grazie

Calendar

März 2019
M D M D F S S
« Jan    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031